NEXUS-IT Sicherheit made in Austria - Mach Heute Morgen Möglich
21698
post-template-default,single,single-post,postid-21698,single-format-standard,_masterslider,_ms_version_3.8.1,soho-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
 

IT-Sicherheit Made in Austria: NEXUS-IT schützt Systeme vor Angriffen

Zählen Cyberkriminelle zu den Krisengewinnern der Pandemie? Diesen Schluss legt eine 2021 veröffentliche Studie von EY nahe. Demnach verzeichnete die Internetkriminalität im Jahr 2020 einen Anstieg um 26,3 Prozent: Hackerangriffe, Spionage, Datendiebstahl und die Erpressung mit Ransomware waren für die Angreifer*innen die häufigsten Mittel der Wahl. Um ihre Kund*innen vor Angriffen zu schützen, haben die Cyber-Defense-Spezialist*innen von NEXUS-IT eine Cloud-Lösung entwickelt, die Zugriffe nur von autorisierten und sicheren Geräten zulässt und ein ungewolltes Abschöpfen sensibler Informationen verhindert.

„Mit den Möglichkeiten der Cloud konzipieren wir Lösungen, die kosteneffizienter, umweltschonender und flexibler sind als herkömmliche Herangehensweisen. Der Einsatz von Cloud- oder Hybridumgebungen schafft einen zukunftssicheren Wettbewerbsvorteil, um den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken.“

Stefan Menk, Co-Gründer von NEXUS-IT

In einem Punkt sind sich IT-Expert*innen einig: Computer werden niemals zu 100 Prozent sicher sein. Zu komplex sind die Software-Produkte, die auf handelsüblichen Geräten im Einsatz sind. Und zu gering ist der Wille der Nutzerinnen und Nutzer, ihre Endgeräte regelmäßig auf die neuesten und sichersten Software-Versionen zu updaten. Um österreichischen Unternehmen zu zeigen, dass man auch in Sachen Cyber-Security am Stand der Technik bleiben muss, engagiert sich NEXUS IT bei der Initiative „Mach heute Morgen möglich“.

Datenhub mit Cloudeffekt

Ob Großkonzern oder KMU: Der Schutz vor Cyberbedrohungen ist gleichermaßen wichtig. Und für beide entwickelt NEXUS-IT Lösungen, die an die individuelle Unternehmensgröße angepasst werden können. So auch für die gofarbeyond Unternehmensentwicklung GmbH, eine mittelständische Unternehmensberatung aus dem niederösterreichischen Winklarn. Ganz oben auf der Prioritätenliste stand bei diesem Projekt die Absicherung von sensiblen Kundendaten, auf die nur authentifizierte Benutzer*innen mit geeigneten Geräten zugreifen dürfen. NEXUS-IT entwickelte dafür einen Datenhub auf Cloud-Basis, der ohne spezielle Hardware vor Ort ein sicheres, flexibles und ortsunabhängiges Arbeiten ermöglicht.

Die Gefahr lauert auch vor dem Bildschirm

In vielen Fällen setzen Cyberangriffe eine gewollte oder ungewollte Handlung der Benutzer*innen voraus, die ohne böse Absicht schädliche Links klicken oder sensible Informationen am Telefon ausplaudern. Aber auch das Nichtstun kann zur Falle werden: Wenn Systeme keine sicherheitskritischen Updates erhalten oder wenn Smartphones genutzt werden, die keinen ausreichenden Schutz bieten. Durch die Implementierung der Cloud-Services verhinderte NEXUS-IT, dass veraltete Hard- oder Software keinen Zugriff auf die sensiblen Daten von gofarbeyond erhalten. Auch wurde die Kontrolle der Zugriffe, das Logging von Useraktivitäten und die Konfiguration von Compliance Policies um ein Vielfaches erleichtert.

Am Ende stand ein System, welches verschiedene IT Technologien (Apple, Microsoft etc.) in das unternehmensweite Sicherheitskonzept integrieren kann. So zeigte NEXUS-IT, dass eine abgeschottete Unternehmensblase mit Cloudtechnologien nicht nur effizient, sondern auch kostengünstig umgesetzt werden kann, damit die Chancen der Digitalisierung auch wirklich sicher genutzt werden können.